Sprechzeiten am Faschingsdienst

Am Faschingsdienstag, den 28. Februar 2017 entfällt die Sprechstunde am Nachmittag wegen des Breitbrunner Faschingstreibens. Am Vormittag findet von 08:00 bis 10:00h eine Notfallsprechstunde statt. Dr. Pusch erreichen Sie in dringenden Fällen im Anschluss über die Rufnummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes, Tel. 116 117. In lebensbedrohlichen Notfällen wenden Sie sich bitte an die Integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst unter der Rufnummer 112. Ab Mittwoch, den 01.03.2017 sind wir zu den gewohnten Sprechzeiten wieder für Sie da.

Grippeschutzimpfung

Die Grippewelle erreicht Europa. Mit der Grippeschutzimpfung können Sie sich wirkungsvoll gegen eine Grippeerkrankung schützen. Die Impfung ist besonders für Patienten ab dem 60. Lebensjahr, Menschen mit chronischen Erkrankungen (z.B. Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Erkrankungen der Nieren oder der Lunge) sowie für Schwangere und medizinsiches Personal oder Angestellte von Pflegeheimen empfehlenswert. Impfstoff haben wir in ausreichender Menge vorrätig. Die Kosten für die Standardimpfung übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen. Vereinbaren Sie doch einfach einen Beratungstermin!

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

In dringenden medizinischen Fällen ausserhalb der Sprechzeiten kontaktieren Sie bitte die Vermittlungszentrale des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes unter der Rufnummer 116 117.

In lebensbedrohlichen Notfällen (z.B. bei akuten Brustschmerzen, Lähmungserscheinungen, Atemnot, Unfällen etc.) wenden Sie sich bitte umgehend an die zuständige Rettungsleitstelle unter der Rufnummer 112.

Die Telefonseelsorge erreichen Sie in psychischen Ausnahmesituationen rund um die Uhr unter den folgenden beiden kostenlosen Rufnummern 0800/111 0 111  oder 0800/111 0 222.

 

 

FSME-Impfschutz jetzt auffrischen!

FSME (Frühsommermeningoenecephalitis) ist eine durch Viren ausgelöste und durch Zecken übertragene Entzündung des Hirns und der Hirnhäute.  Eine Behandlung der Krankheit ist nicht möglich, allenfalls lassen Sich die Symptome lindern. Häufig heilt die Erkrankung mit schweren bleibenden Schäden aus, auch Todesfälle kommen vor.

Nur die Impfung schützt vor FSME. Ist Ihr Impfschutz auf einem aktuellen Stand? Gerne überprüfen wir Ihren Impfausweis. Eine Erstimpfung ist in unserer Praxis zu jedem Zeitpunkt möglich, vereinbaren Sie doch einfach einen Termin!